Freitag, 04. Juni 2021

Sportbad öffnet wieder

Das Sportbad öffnet ab Samstag, 5. Juni wieder für die Badegäste. Die „Häfler Sauna“ muss noch geschlossen bleiben.
Junge springt ins Wasser.
Endlich ist es wieder soweit: Im Sportbad darf wieder gebadet werden.

Seit Beginn des harten Lockdowns im November ist das Sportbad geschlossen. Aufgrund der derzeitig niedrigen Inzidenzzahlen im Bodenseekreis durften das Frei- und Seebad Fischbach, das Strandbad Friedrichshafen und das Wellenfreibad Ailingen am 22. Mai öffnen. Seither sind die Zahlen niedrig geblieben und das Landratsamt Bodenseekreis hat die Öffnungsstufe 2 bestätigt: Das Sportbad darf daher ab Samstag, 5. Juni wieder Badegäste empfangen. Die „Häfler Sauna“ muss allerdings noch geschlossen bleiben.

Wer ins Sportbad will, muss vorab über das Online-Reservierungssystem über www.sportbad.friedrichshafen.de bzw. direkt unter www.bäder.friedrichshafen.de/reservierung einen Termin buchen. Die bestätigte Terminbuchung muss zum Besuch mitgebracht werden, entweder digital auf dem Handy oder ausgedruckt. Außerdem müssen alle Badegäste einen negativen Test vorlegen, geimpft oder genesen sein und seinen Personalausweis dabei haben.

Die Kontaktnachverfolgung ist über die Eingabe der Daten in das Online-Reservierungssystem gewährleistet. Ein separates Formular oder ähnliches muss nicht ausgefüllt werden.

Wer sich nicht online registrieren kann, kann nur dann Zutritt erhalten, wenn die vorhandenen Besucherkapazitäten zum aktuellen Zeitpunkt nicht erschöpft sind. Die Online-Reservierung erfolgt dann direkt an der Kasse im Sportbad.
Jeder Badegast muss ein eigenes Zeitfenster reservieren, auch Kinder unter vier Jahren sowie Besitzer von Jahreskarten, Personen mit Gutscheinen der Zeppelin-Stiftung – also alle, die zum Baden ins Sportbad wollen. Es gibt keine Ausnahmen. Termine können immer eine Woche im Voraus über das Onlineportal reserviert werden.

„Nur eine begrenzte Zahl an Gästen darf das Sportbad gleichzeitig besuchen. Das sind derzeit 133 Personen. Mehr geht nicht. Ist die Zahl erreicht, dürfen keine weiteren Gäste eingelassen werden“, so Daniela Zweifel, Verantwortliche für die Häfler Bäder.

Nicht genutzte Buchungen stornieren
Wer also einen Termin reserviert hat und doch nicht in Sportbad kommen kann, sollte den Termin unbedingt wieder stornieren. Das geht von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr per E-Mail an . Außerhalb dieser Zeiten sowie an Feiertagen werden Besucher gebeten, die Termine telefonisch unter 0741 203 56106 zu stornieren. In diesen Fällen kann das Kassenteam im Sportbad die Kontingente direkt freigeben. Wenn keine Terminstornierungen vorgenommen werden, bleiben die reservierten Zeiträume ungenutzt.

Wann ist das Sportbad offen?
Ab Samstag, 5. Juni gelten folgende Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag und an Feiertagen von 9 bis 21 Uhr sowie freitags und samstags von 9 bis 22 Uhr. Jeweils 30 Minuten vor Betriebsschluss schließt die Kasse. Dann können keine Gäste mehr eingelassen werden.

Vorher informieren für einen entspannten Aufenthalt
Damit einem entspannten Aufenthalt im Sportbad nichts im Wege steht, sollte man sich vorher über die aktuell geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln informieren. Grundsätzlich gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, die im öffentlichen Raum beachtet werden müssen. Zudem muss in ausgewiesenen Bereichen eine medizinische Maske getragen werden. Es dürfen nur persönliche Schwimm- und Trainingsutensilien, wie Schwimmflügel und Schwimmbrillen, verwendet werden.

Alle Infos zum Besuch sind zu finden unter www.sportbad.friedrichshafen.de. Online-Reservierung unter www.bäder.friedrichshafen.de/reservierung .